Programm 2019

Liebe Besucher,
hier finden Sie das komplette Jahresprogramm des Varieté Freigeist.
auf der rechten Seite haben sie die Möglichkeit im Drop Down Menue
zwischen Listen- und Monatsansicht zu wechseln.

Jan
18
Fr
LAST ORDER – ROCK CLASSICS
Jan 18 um 19:00 – 23:30

Last Order Rock Classics

Last Order live – da wackeln die Wände. Die Band packt die Rock-Klassiker aus und versieht sie mit dem musikalischen Druck von heute. Das geht in die Füße und ist gut für die Stimmung.

Dabei greift die Gruppe auf Stücke von Stones bis Beatles, Bap bis Hosen, Black Sabbath bis Glamrock zurück. Aus den Schatzkästen der Rockgeschichte wird so manches Schmuckstück herausgekramt, neu aufpoliert und mit eigener Handschrift versehen. So werden Last-Order-Konzerte zu musikalischen Live-Erlebnissen, bei denen die Besucher richtig abrocken können.

Dabei verfügt Last Order über eine große musikalische Bandbreite. Die Band sorgt mit ihren Rock-Krachern für Party-Stimmung, hat aber auch immer wieder gefühlvolle Balladen wie „More than a feeling“ im Programm oder streut nachdenklich machende Stücke wie „Zombie“ oder „Kristallnaach“ in die Setlist ein.

Last Order wurde 1993 in Grevenbroich gegründet, der Bundeshauptstadt der Energie. Zwischen Kraftwerken und Braunkohlentagebau entstand der satte Last-Order-Sound, der seitdem in zahllosen Konzerten zu erleben war. Drei CDs hat die Band produziert.

Last Order sind: Roland Busch (Bass, Gesang), Dagmar Groß (Gesang), Guido Kasmann (Schlagzeug), Jörg Melchers (Gitarre), Monika Lüken (Gesang), Harry Zaudig (Gitarre, Gesang), Uli Zimmermann (Gitarre) und Rainer Lüken (Technik).

Mehr Infos unter www.lastorder.org

Einlass: 19 Uhr      Beginn: 20.30 Uhr

Eintritt frei / Spende in den Hut

Jan
19
Sa
Depeche Mode Nacht
Jan 19 um 21:00 – Jan 20 um 4:00


Das Varieté Freigeist präsentiert Euch die Depeche Mode Nacht Highlights aus Wave, 80s , Synthie Pop und Electronic auf 2 Aereas!!

Garniert und serviert vom Plattenchef Weber + DJ Frank + Marcel Thebach

Einlass: 21 Uhr
Eintritt : 6 Euro

Jan
20
So
Soirée Francaise
Jan 20 um 16:00 – 21:00

Soirée Francaise – Deutsch-französischer Mitsing-Abend!

Das Varieté Freigeist läd wieder seine Gäste recht herzlich zum Deutsch-französischen Mitsing-Abend ein. Für kulinarische Genüsse wird stilecht Rotwein und Käseplatte gereicht.
Jean-Marie, gebürtiger Franzose, lebt seit 35 Jahren in Deutschland und verzaubert sein Publikum bereits jahrzehntelang mit französischen und deutschen Chansons. Mit seiner Akustik-Gitarre spielt und singt er ohne technische Hilfe wunderbare Chansons von bekannten Interpreten.

Unter anderem ( Joe dassin ): champs elyseés ,
Johnny halliday ( l’idole des Jeunes )
Jaques Brel. ( Ne me quitte pas )
Charles Trennet ( la Mére )  und viele Hits aus den 60 und /70 er Jahre. Alles auf Französisch .

Seit kurzem schreib er auch Eigene Songs in Deutsch.

Einlass: 16 Uhr     Beginn: 17 Uhr
Eintritt frei / Spende in den Hut

 

Jan
22
Di
THEATERKURS 55+ SCHNUPPERTAG
Jan 22 um 10:30 – 11:30

stage with open velvet curtain

Schauspielwerkstatt  55 PLUS  Kurs 1

Neu-Einsteiger – Einsteiger mit Vorkenntnissen für Menschen ab 55

Sie suchen eine neue Herausforderung und wollten immer schon mal die Welt des Schauspiels und Theater kennenlernen?

Unter Gleichgesinnten entdecken Sie Ihre Kreativität und Freude am Theaterspiel. Mit Übungen, zunächst für Körpersprache, Stimm- und Atemtechniken, machen wir Sie mit den Grundlagen des Schauspiels vertraut. Gemeinsam erarbeiten wir kleine Theaterszenen, lassen Figuren, die wir spielen lebendig werden und üben uns in Improvisation.

Im Kurs 1 zeigt Ihnen unsere Schauspiel-Dozentin Petra Fischbacher (54, Pädagogin, Schwerpunkt Theater, Bühnenmalerin, spielt Theater mit Leidenschaft), die ersten Schritte auf der Bühne.

Der Spaß am Spiel steht bei uns im Vordergrund und das gemeinsame Erleben unter Gleichgesinnten. Ein Ziel der Workshops könnte auch eine feste Laien-Theatergruppe sein.

„Die Bühne scheint mir der Treffpunkt für Kunst und Leben zu sein!“

Oscar Wilde (1854 – 1900), eigentlich Oscar Fingal O‘Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

 

++ Schnupper-Kurzworkshop Die. 22.01. oder Do. 24.01.2019 ++

Je 10:30 – 11:30.Uhr

 

Lernen Sie uns und unsere Arbeit unverbindlich kennen, bevor Sie sich für eine feste Teilnahme entscheiden.

Die Kosten betragen jeweils 9,50 Euro.

 

ACHTUNG, zu Beginn der neuen Kurse bieten wir ihnen 2 mögliche Wochentage an. Dienstag oder Donnerstag !!

 

Wann: Die. 29.01. – 09.04.2019 (10 Termine, Veilchen-Dienstag

entfällt)

Oder:  Do. 31.01. – 11.04.2019 (10 Termine, Altweiber entfällt)

 

Erweiterungskurs 1+

 

Wann: Die. 30.04. – 02.07.2019

Oder:   Do.  02.05. – 18.07.2019 (Chr. Himmelfahrt + Fronleichnam entfällt)

 

Herbst/Winter Termine folgen in Kürze!!

 

Uhrzeit: 10:30 – 12:30 Uhr

Kosten: 3 monatl. Raten je 75 Euro

Mindest-Teilnehmer: 6 Personen, max. 12 Personen

( Ein Quer-Einstieg ist jederzeit möglich!)

 

Wo: Kleinkunstbühne Freigeist Ralf Weber

Rintgerstr. 5

41747 Viersen

www.variete-freigeist.de

 

Anmeldung: 0173-5621921 Claudia Weber

Oder: kontakt@variete-freigeist.de per Mail

 

Jan
24
Do
THEATERKURS 55+ SCHNUPPERTAG
Jan 24 um 10:30 – 11:30

stage with open velvet curtain

Schauspielwerkstatt  55 PLUS  Kurs 1

Neu-Einsteiger – Einsteiger mit Vorkenntnissen für Menschen ab 55

Sie suchen eine neue Herausforderung und wollten immer schon mal die Welt des Schauspiels und Theater kennenlernen?

Unter Gleichgesinnten entdecken Sie Ihre Kreativität und Freude am Theaterspiel. Mit Übungen, zunächst für Körpersprache, Stimm- und Atemtechniken, machen wir Sie mit den Grundlagen des Schauspiels vertraut. Gemeinsam erarbeiten wir kleine Theaterszenen, lassen Figuren, die wir spielen lebendig werden und üben uns in Improvisation.

Im Kurs 1 zeigt Ihnen unsere Schauspiel-Dozentin Petra Fischbacher (54, Pädagogin, Schwerpunkt Theater, Bühnenmalerin, spielt Theater mit Leidenschaft), die ersten Schritte auf der Bühne.

Der Spaß am Spiel steht bei uns im Vordergrund und das gemeinsame Erleben unter Gleichgesinnten. Ein Ziel der Workshops könnte auch eine feste Laien-Theatergruppe sein.

„Die Bühne scheint mir der Treffpunkt für Kunst und Leben zu sein!“

Oscar Wilde (1854 – 1900), eigentlich Oscar Fingal O‘Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

 

++ Schnupper-Kurzworkshop Die. 22.01. oder Do. 24.01.2019 ++

Je 10:30 – 11:30.Uhr

 

Lernen Sie uns und unsere Arbeit unverbindlich kennen, bevor Sie sich für eine feste Teilnahme entscheiden.

Die Kosten betragen jeweils 9,50 Euro.

 

ACHTUNG, zu Beginn der neuen Kurse bieten wir ihnen 2 mögliche Wochentage an. Dienstag oder Donnerstag !!

 

Wann: Die. 29.01. – 09.04.2019 (10 Termine, Veilchen-Dienstag

entfällt)

Oder:  Do. 31.01. – 11.04.2019 (10 Termine, Altweiber entfällt)

 

Erweiterungskurs 1+

 

Wann: Die. 30.04. – 02.07.2019

Oder:   Do.  02.05. – 18.07.2019 (Chr. Himmelfahrt + Fronleichnam entfällt)

 

Herbst/Winter Termine folgen in Kürze!!

 

Uhrzeit: 10:30 – 12:30 Uhr

Kosten: 3 monatl. Raten je 75 Euro

Mindest-Teilnehmer: 6 Personen, max. 12 Personen

( Ein Quer-Einstieg ist jederzeit möglich!)

 

Wo: Kleinkunstbühne Freigeist Ralf Weber

Rintgerstr. 5

41747 Viersen

www.variete-freigeist.de

 

Anmeldung: 0173-5621921 Claudia Weber

Oder: kontakt@variete-freigeist.de per Mail

 

Jan
25
Fr
Katalyn Bohn – Sein oder Online
Jan 25 um 19:00 – 23:30

    

Digital, global, optimal! Vom Dilemma unseres maximal effizienten Lebens.

Kinder sorgen sich um ihre Elternerziehung, Star-Coaches verlieren sich in Selbstoptimierung, Nutztiere stellen im online Chat fest: es gibt kein Leben vor dem Tod und Start-up Krankenhäuser bieten Selfi-Geburt und Do-it-yourself-Sterben an.

Katalyn Bohn zeigt in einer einzigartigen Mischung aus Kabarett, Theater und Musik den Irrwitz des Lebens in Zeiten der Totaldigitalisierung.
Sie besingt Sitzheizungen und Atomkraftwerke, entlarvt den online-Zauber und bringt federleicht Aufstieg und Fall der Menschheit auf den Punkt.

„Ausgefallen, frech, gigantisch“ – findet das die Presse.

Auszeichnungen (Auswahl)

2018 Finale SWR3 Comedy Förderpreis
2018 Nominierung Klagenfurter Kabarett Preis „Herkules“
2017 Gewinnerin Recklinghäuser Nachwuchs-Kabarett Preis „Kleiner Hurz“!
2017 Nominierung Reinheimer Satire Löwe, Melsunger Kabarett Preis „Scharfe Barte“, Vereinsmeisterin- Lach- und Schießgesellschaft München

Presse

Kabarettistin Katalyn Bohn begeistert Idsteiner Publikum mit zweistündigem Programm

Wiesbadener Kurier, 7.10.2017
Zwei Stunden lang faszinierte Bohn die Zuschauer mit ihrem Kabarett-Feuerwerk. Wie sie ständig die Rollen wechselte, Dutzende unterschiedliche Menschen und Tiere spielte, sang und musizierte, um sozialkritisch die letztendlich tödliche Effizienz um jeden Preis im digitalisierten Alltag zu beleuchten, begeisterte jeden im Saal vom Kind bis zum Senior.

„Halbwegs“ ist nicht genug, Rheinpfalz, 20.11.2017
Ausgefallen, spritzig, sympathisch, frech, gigantisch: Katalyn Bohn ist eine vielseitige Künstlerin. (…) Mit unvergleichlicher Mimik und Gestik werden das intelligente Schwein Rüdiger, Carla-Kuh und Lotte-Lamm lebendig und das Publikum tobt. Mutig prangert Bohn die Massentierhaltung und die Küken Vernichtung im Schredder an – so charmant verpackt, dass erst im Nachgang die tiefsinnigen Botschaften zum Nachdenken anregen.
Genau wie die Welt der Emojis – die heutige Gefühlslage „to go“. (…) der Einzeller des Urknalls hat sich nach erfolgreicher Teilung und der Vielzahl der Möglichkeiten zurückverwandelt in einen Katzen-Video- Zombie.

Schlachttiere im Online-Chat, Gäubote 12.1.2018

Katalyn Bohn öffnet die digitale Büchse der Pandora, lässt etwa grenzdebilen Selbstoptimierungs- wahn und heillos zynische Effizienzlogik los.(…) Nebenbei entlarvt sie noch den hypernervösen, haltlos narzisstischen Tanz um die eigene Pseudoidentität und Ego-Blase, die ständig zu platzen und zerfleddern drohen.

Eine einzigartige Mischung Wiesbadener Kurier vom 6.2.2017
Auf sehr intelligente Weise setzt Bohn sich mit der Überforderung des Menschen auseinander. Die Zuschauer erlebten auf jeden Fall einen grandiosen Abend.

Biographie

Katalyn Bohn studierte Schauspiel und Pantomime an der Folkkwang Hochschule in Essen. Für ihr Abschluss Solo Programm erhielt sie 2004 den Folkwang Preis. Anschließend war sie langjähriges Mitglied am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, gastierte an weiteren Theatern und spielte in diversen Film und Fernsehproduktionen mit. Seit 2016 ist sie fortlaufend in der Sitcom „Leider Lustig“ auf KIKA zu sehen.

2014 entwickelte sie ihr erstes Solo Kabarett Programm „Miss Geschicke“ mit dem sie bundesweit auf Tournee ging. Mit ihrem zweiten Soloprogramm „Sein oder online“ erhielt sie 2017 beim Recklinghäuser Kabarett Wettbewerb den Nachwuchs Preis.

 

VVK: 15 Euro        AK: 18 Euro
Einlass: 19 Uhr     Beginn: 20 Uhr

Hier geht es zum Ticketshop

 

Jan
26
Sa
Geschlossene Gesellschaft
Jan 26 um 19:00 – 23:45
Jan
27
So
Tango Salon
Jan 27 um 17:00 – 22:00


TANGO SALON

Tango Argentino im Freigeist. Keine Frage, einer der schönsten Tänze den die Welt zu bieten hat hält Einzug bei uns im Freigeist.
Jeden 4 Sonntag im Monat ab 17 Uhr laden wir zur Leidenschaft ein.

17 Uhr bis 22 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Feb
1
Fr
FIRE WALK WITH ME – AMERICAN & ENGLISH PUBTUNES
Feb 1 um 19:00 – 23:45

Kneipenmusik unplugged !!

Wenn der Funke überspringt. Fire Walk With Me, ein Tisch, zwei Stühle, ein Hut: mehr brauchen Fire Walk With Me nicht, um dem Publikum ein Grinsen aufs Gesicht zu zaubern.
Die gestandenen Musiker um den Ausnahme-Banjo-Spieler Mick Carroll spielen traditionelle Old-Time-Music aus Amerika, Irland und Schottland und mischen hierbei unbekümmert
schnelle Bluegrass-Tunes mit Rockabilly-Elementen. Alles ist erlaubt, solange es Spaß macht und in die Beine geht. Eine weitere Besonderheit: Fire Walk With Me treten komplett
ohne elektrische Verstärkung auf. Keine Kabel, keine Mikrofone, kein „zu laut“. – Ein angenehm swingender Sound mit minimalem Besteck und damit ideal für Kneipen und Cafés.
Warnhinweis: Es werden auch Trinklieder gespielt! Veranstaltern wird dringend empfohlen, den Biervorrat vor der Veranstaltung kräftig aufzustocken.

Mick Carroll: Banjo
Daniel Buscher: Standbass
Olaf Rönna: Bluesharp
Ralf Maier: Gitarre

… und hier gibts ein bisschen mehr Infos
https://facebook.com/oldtimemusicforbastards/

Eintritt frei / Spende in den Hut

Einlass: 19 Uhr   Beginn 20.30 Uhr

Feb
2
Sa
PURE 90
Feb 2 um 21:00 – Feb 3 um 3:00

Das Beste aus den 90ern. Da kommen die heißesten  Ohrwürmer, heftigsten Mitsing  und Ausrast Hymnen aus dem vorletzten Jahrzehnt auf die Teller.

Ob Boygroup, Girlie Band oder One-Hit Wonder, keine Jugendsünde bleiben hier ungespielt.

Das Must have der 90 Partys .

Wie immer garniert und serviert mit dem Chef des Hauses, Plattenchef Weber  &  Gast DJ

Einlass  :  21 Uhr

Eintritt :    5 Euro

 

Feb
3
So
HENRIETTE KUELLMER – 20er JAHRE REVUE
Feb 3 um 16:00 – 20:00

Henriette Küllmer singt, spricht und spielt Chansons der 20er Jahre – ein Feuerwerk aus Evergreens der Goldenen Ära von Friedrich Hollaender,
dem Meister des deutschen Chansons, bis hin zum berühmten ufa-Komponisten Werner Richard Heymann.

1918 endete mit dem ersten Weltkrieg nicht nur eine ganze Epoche. Die gesamte Gesellschaftsordnung stand an einem Wendepunkt.
Eine neue Zeit brach an. Alte Zöpfe wurden im wörtlichen Sinne abgeschnitten. Das Korsett der wilhelminischen Zeit wurde gesprengt.

Die „Goldenen Zwanziger“ Jahre begannen.

Dinge, die bis dahin undenkbar waren, wurden technisch und gesellschaftlich möglich. Das Babylon Berlin war damals am Puls der Zeit
und übertraf alle anderen großen Weltstädte an Vitalität, denn hier liefen alle Entwicklungen zusammen. Die Gesellschaft stürzte sich in
einen Taumel, aus dem sie erst 15 Jahre später wieder erwachte.

Die Chansons der 20er zeichnen diese Zeit seismographisch genau nach. Ja, sie wurden zum Sinnbild dieser Zeit.
Sie bildeten den Schmelztiegel der größten Talente aus allen Bereichen der Gesellschaft.

Eine Ära, die mit dem Kanonendonner des Krieges begann und mit dem harten Stiefelgetrampel der Nazis zu Ende ging.

Und die dennoch – oder gerade deswegen – moderner und aktueller denn je ist.

Henriette Küllmer nimmt sie mit auf eine atemberaubende Reise.

Erleben sie mit ihr Abgründe und Höhepunkte eines Jahrzehnts. 

Einlass: 16 Uhr     Beginn: 17 Uhr
VVK: 18 €            AK: 21 €

Hier geht es zum Ticketshop

Feb
7
Do
Salsa Party
Feb 7 um 20:00 – Feb 8 um 0:45

SALSA TANZEN IM FREIGEIST
Salsa, aus dem spanischen übersetzt “Soße“, ist ursprünglich eine Mischung verschiedener Rhytmen und Tänze aus Europa und afrokubanischer Musik.
Viele Tänze wie Cha-Cha-Cha, Mambo, Rumba, Son, Guaracha und Danzon werden im Salsa miteinander vereint. Lebensgefühl, Tanz und Musik ist „Salsa“ und lässt uns den stressigen Alltag vergessen.

Der Musikwissenschaftler Fernado Ortiz drückt dies mir den folgenden Worten aus: „Die afrokubanische Musik ist Feuer, Geschmack und Rauch in einem. Sie ist Honig, Lebenselexier und Halt.
Sie lässt sich genießen wie ein edler Rum, der mit den Ohren getrunken wird, und sie schafft es sie Leute zu vereinen. Alle Sinne werden zum Leben erweckt.!

Einlass: 20 Uhr
Eintritt: 4 Euro   Mindestverzehr: 3 Euro
Kursteilnehmer bitten wir um eine Spende in die DJ Box

Feb
8
Fr
SENAY DUZCU – HITLER WAR EINE TÜRKIN?!
Feb 8 um 19:00 – 23:00

Das neue Programm 2018 – „Hitler war eine Türkin?!“

Echt jetzt? War Hitler eine Türkin?

„Du Hitler“ wurde sie von einem nichtdeutschen Mitbürger im Zug beschimpft, als sie ihn bat, sein Rad ordentlich abzustellen, damit die Fahrgäste in den Zug einsteigen können.

Eigentlich will Senay Duzcu doch nur richtig in Deutschland ankommen und die Ordnung achten. Als der Komikerin beim Schminken vor einem Auftritt der künstliche Wimpernstreifen versehentlich vom Oberlid auf die Oberlippe schwebt, fällt es ihr wie Schuppen von den Augen: Man kann es mit dem „Anpassen“ auch übertreiben.

Jeder Versuch, ihr einen Stempel aufzudrücken, scheitert: Als Deutsch-Türkin ist sie den Ewiggestrigen „zu modern“, den Jüngeren „zu traditionsgebunden“, den Männern als selbstständige Frau „zu emanzipiert“.

Sie ist eine explosive Mischung. Die Tochter aus einer klassischen Gastarbeiterfamilie sprengt jede Schublade: Sonderschülerin und Stipendiatin für Hochbegabte. Legasthenikerin mit Architektur-Diplom.

Ihre streng muslimischen Eltern steckten sie in eine katholische Klosterschule.
Unter anderem hatte Senay daher Probleme, einen passenden Ehemann zu finden.
Ihre sehr tolerante Mutter sagte immer zu ihr: „Es ist nicht schlimm, Kind. Du kannst einen Nicht-Moslem heiraten, Hauptsache, er wird zu einem Moslem … beschnitten.“
Auch als Architektin wurde sie nie ernstgenommen. Auf der Baustelle riefen ihr die türkischen Bauarbeiter zu: „Kommen Sie in zwei Wochen, dann dürfen Sie putzen!“

Es allen recht machen zu wollen, hat sie nun endgültig aufgegeben, denn das geht immer schief. Stattdessen lebt sie schamlos ihr Doppelleben als türkische Frau mit deutschen Ansichten und als deutsche Ayse mit türkischen Wurzeln.

Seit vielen Jahren gehört Senay zu den besten Comedy-Migrantinnen des Landes.
Die Komikerin macht Comedy mit Tiefgang und in ihrem neusten Programm erzählt sie ihre eigenen Erfahrungen im Alltag und setzt dem Ganzen mit lebendiger Mimik und Gestik das Sahnehäubchen auf. Jetzt steht sie mit spitzer Zunge und einmalig erfrischender Selbstironie mit neuem Programm auf der Bühne.

Dabei lässt sie fast keine Nationalität aus und lehrt die Nazis, dass die Osmanen schon längst nicht mehr von den Toren Wiens stehen, sondern stattdessen gemütlich auf ihren Balkonen im Ruhrgebiet ganze Lämmer grillen.
Und nicht vergessen: Augenwimpern gehören nicht unter die Nase. Ein Damenbart ist da viel schöner.

In ihrem Programm nimmt sie nicht nur „typische Migrantenthemen“ ins Visier, sondern sie greift so ziemlich alle Themen auf, die die Damenwelt (und ganz sicher auch den ein oder anderen Herrn der Schöpfung) bewegen. Die Komikerin war schon in zahlreichen Sendungen zu sehen wie zum Beispiel dem Satiregipfel, der Ladies Night, usw.

Senay im TV // Auswahl 2011 bis 18

Aktuell ist die hübsche Komikerin im WDR, im ZDF und im NDR zu sehen, so z.B. in der neuen Staffel von „Ladiesnight“. Bei „Cosmo TV“ findet sich ein Beitrag mit Senay Duzcu über ihren Auftritt und die Organisation der Standup-Show„Kabarett am Minarett“ und bei „EINSWEITER gefragt nimmt die deutsch-türkische Stand-Up-Komikerin unsere Kulturunterschiede unter die Lupe. Einen unvergesslichen Auftritt hatte sie in der Show von Dieter Nuhr (Satier Gipfel) hingelegt. Im ZDF Morgenmagazin, Comedy Tower und HR Fernseher, wird über Senay Duzcu gesprochen.

Auszeichnungen

2007 Deutsch-Türkische Freundschaftspreis / Bayern

VVK: 15 Euro      AK: 18 Euro
Einlass: 19 Uhr   Beginn: 20 Uh

Hier geht es zum Ticketshop

 

Feb
9
Sa
Ü 30
Feb 9 um 21:00 – Feb 10 um 4:00

Wir mixen Euch einen feinen musikalischen Cocktail zusammen.

Etwas 90er, etwas 2000 … dazu garnieren wir das Ganze mit einen Schuss Charts und oben drauf ein wenig Clubsound.
Heraus kommt eine satte Ü 30 die sich hören und sehen lassen kann.

Mit DJ Marc

Beginn : 21 Uhr
Eintritt  : 5 Euro

Feb
10
So
NEO Tango
Feb 10 um 17:00 – 22:00

neo-tango
NEO TANGO
Neotango im Varieté Freigeist.
Jeden 2. Sonntag im Monat legen unsere DJ´s Neotango, Nontango und ein Häppchen klassischen Tango für Euch auf.
Dazu gibt es was für den kleinen Hunger zwischendurch und leckere frisch gemixte Getränke.

Eintritt: 5 Euro
17 Uhr bis 22 Uhr

Feb
15
Fr
FAISAL KAWUSI „Anarchie“ – Vorpremiere
Feb 15 um 19:00 – 23:30

   

FAISAL KAWUSI „ANARCHIE“

Live-Programm

Er ist und bleibt der sympathische Afghane von nebenan: Faisal Kawusi. Der 26- jährige Comedian startet im Februar 2019 mit seinem zweiten Soloprogramm „Anarchie“ durch. Darin nimmt Faisal kein Blatt vor den Mund und setzt sich auf seine charmante Art und Weise mit den Dingen auseinander, die er tagtäglich selbst erlebt. Absurde Geschichten und große Pointen sind vorprogrammiert, wenn sich das Ausnahmetalent der deutschen Comedyszene den Tabuthemen unserer Gesellschaft widmet.

In seinem zweiten Programm erzählt uns Faisal anschaulich von den zahlreichen Vorurteilen, mit denen das Comedy-Schwergewicht konfrontiert wird. Wie sieht der Alltag eines Afghanen in Deutschland aus? Mit welchen Klischees muss er sich immer wieder auseinandersetzen? Das alles und noch viel mehr erzählt uns Faisal mit einer großen Portion schwarzem Humor. So, wie es nur jemand kann, der all dies am eigenen großen Leib erfahren hat. Lustig, selbstironisch, liebenswürdig und ziemlich frech. Dabei spielt das Allroundtalent mit seinen afghanischen Wurzeln und überrascht immer wieder aufs Neue mit seinem großen Improvisationstalent. Faisal versteht sich dabei als Bindeglied zwischen den Generationen und Kulturen und erzählt ganz ungefiltert, was er denkt.

Faisal hat mit seinem ersten Soloprogramm „Glaub nicht alles, was du denkst“ die Zuschauer bei mehr als 300 Live-Auftritten begeistert. Die Ausstrahlung seines Live-Programms bei RTL verfolgten 1,86 Millionen Zuschauer. Unvergessen bleibt seine mitreißende Performance bei RTLs „Let’s Dance“ in 2017. Auf seinem YouTube-Channel mit über 222.000 Abonnenten sorgt er regelmäßig für Furore. Aber das waren nur die ersten Schritte auf der Karriereleiter: Inzwischen brilliert der Pfundskerl in seiner eigenen Comedy-Late- Night in SAT.1: „Die Faisal Kawusi Show“, in der er illustre Gäste aus Comedy, Musik und Showbiz begrüßt.

Einlass: 19 Uhr     Beginn: 20 Uhr
VVK : 20 Euro      AK: 23 Euro

 

Feb
16
Sa
ELECTRONAUTEN
Feb 16 um 21:00 – Feb 17 um 3:00

Electronic & Dance

Infos folgen

Einlass: 21 Uhr
Eintritt: 5 €

Feb
17
So
Tangogym – Klezmer
Feb 17 um 16:00 – 20:30

Achtung!  Bereits gekaufte Tickets behalten Ihre Gültigkeit!

Tangogym – Klezmer, jiddische Lieder und Tango

Von „Yurop“ Nach „Amerike“

Das Duo Tangogym nimmt den Zuhörer mit auf eine musikalische Reise durch Osteuropa bis hin zur versunkenen Welt des jüdischen Shtetl und weiter ins Amerika der 20ger Jahre.Mit Geige, Bratsche, Klarinette, Akkordeon und Gesang interpretiert Tangoyim traditionelle Klezmermelodien, jiddische Lieder und jiddische Tangos. Mal traurig, mal heiter und oft mit einem Augenzwinkern erzählen die Lieder von vergangener Liebe, vom glücklosen Straßensänger, von tanzenden Rebbes und singenden Chassidim, von der jüdischen Hochzeit und von der Emigration nach wehmütigen Klezmermelodien und Tänze voller Lebensfreude das Programm ab.

Einlass: 16 Uhr      Beginn: 17 Uhr
VVK: 12 Euro        AK: 15 Euro

Hier geht es zum Ticketshop

 

Feb
20
Mi
VOLLKONTAKT COMEDY
Feb 20 um 19:00 – 23:45

Standup-Comedy im Freigeist

Bei der Vollkontakt-Comedy gibt es humortechnisch auf die Zwölf – roh, ehrlich und ohne Tabus.
Stand-Up-Comedy nach amerikanischem Vorbild, fernab von Karnevalhumor, lustigen Verkleidungen und Witzen, die so alt sind, dass Methusalem sie schon bei Facebook gepostet hat.

Wie einst Bud Spencer mit seinem Dampfhammer, geben sich bei der Vollkontakt-Comedy vier der angesagtesten Nachwuchscomedians Deutschlands (und ein Newcomer) die Ehre, um das Publikum mit harten Punchlines und kräftigen Gag-Klatschen ins Lachsalven-KO zu schicken.

Moderation:
– David Grashoff (TV Total, Nightwash …)

Comedians:  Info folgt

Newcomer: Info folgt

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: VVK : 10 Euro – AK: 12 Euro
Schüler / Studenten 8 Euro

Hier geht es zum Ticketshop

Feb
22
Fr
Quaver
Feb 22 um 19:00 – 23:45

QUAVER
Die Rockband QUAVER präsentiert seit 2015 schnörkellose eigene und gecoverte Rockmusik.
Solider Rock ist die Antwort auf die ewige weichgespülte Radiomusik heutiger Tage.
Die ausgewogene Mischung aus Eigenkompositionen und Cover machen den Reiz dieser Band aus. Neues erleben und Bewährtes abfeiern ist die Devise.
Kontinuierlich wird am eigenen Repertoire gearbeitet, so dass kein Konzert wie das andere klingt. Aus diesem Grund wird auch nur eine überschaubare Anzahl
an Konzerten im Jahr geplant, dann heißt es „ROCK & MORE“ bis zur körperlichen Erschöpfung.

Quaver sind:
Manfred Claßen: Vocals und Gitarre
Dirk Fischer: Gitarre und Vocals
Michael Neifer: Bass
Thomas Krumm: Drums

Eintritt frei / Spende in den Hut

Einlass: 19 h    Beginn: 20.30 h